Psychologische Yogatherapie

Was ist die Psychologische Yogatherapie?

In der Psychologischen Yogatherapie werden Methoden der Humanistischen Psychotherapie (u.a. Gestalttherapie, Gesprächstherapie nach Rogers, Hypnose) mit dem jahrtausendealtem ganzheitlichem Wissen des Yoga, sowie seiner Praxis kombiniert.

Diese Therapie findet Anwendung z.B. in individuellen Lebenskrisen, bei inneren und äußeren Konflikten, in Umbruchsphasen oder auf der Suche nach neuen Zielen und Ressourcen.

Bei gravierenden psychischen Beschwerden (wie starken Angststörungen, Depressionen, Süchten, Essstörungen, Burnout, …) haben sich die Erfolge der Psychologischen Yogatherapie, als begleitende Maßnahme der ärztlichen Behandlung, als sehr Erfolgreich erwiesen. Durch innere Klärung, Reinigung  und Transformation entwickelt sich in Verlaufe der Therapie zunehmend psychische Gesundheit, Stabilität und individuelles Wohlbefinden.